AGBs

1. Gage
Bei Aufträgen bis 2.500,– € Auftragsvolumen (inclusive gesetzlicher Mehrwertsteuer) ist die Vertragssumme innerhalb 14 Tagen nach Rechnungsdatum zu begleichen Bei Aufträgen über 2.500,– € Auftragsvolumen (inclusive gesetzlicher Mehrwertsteuer) ist die erste Hälfte der Vertragssumme 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn, die zweite Hälfte der Vertragssumme innerhalb 14 Tagen nach Rechnungsdatum per Überweisung oder mit Scheck zu bezahlen. Bei Auslandsaufträgen ist unabhängig vom Auftragsvolumen die erste Hälfte der Vertragssumme sechs Wochen vor Veranstaltungsbeginn, die zweite Hälfte direkt vor Veranstaltungsbeginn per Auslandsüberweisung (kostenfrei für den Empfänger) zu überweisen. Der Vertragspartner der Firma K5 Event & Sander-Stunt ist nicht berechtigt, irgendwelche Abzüge von der Vertragssumme vorzunehmen oder mit Forderungen an die Firma K5 Event & Sander-Stunt aufzurechnen.

 

2. Stornierungen
Bei Stornierungen und Annullierungen – auch bei Teilen – des Auftrages durch den Veranstalter muss eine Stornogebühr berechnet werden. Hierbei gilt bei Stornierungen und Annullierungen bis 4 Wochen vor dem ersten Aufbautag werden 20 %, bis 14 Tage vor dem ersten Aufbautag werden 40 %, bis 7 Tage vor dem ersten Aufbautag werden 75 %, ab dem ersten Aufbautag wird die volle Vertragssumme zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer sofort fällig.

 

3. Übernachtung und Verpflegung
Falls für die Firma K5 Event & Sander-Stunt bei mehrtägigen Veranstaltungen (inklusive Auf- und Abbautagen) außerhalb des Firmensitzes Homburg-Saar Hotelübernachtungen notwendig sind, trägt der Veranstalter hierfür die Kosten und verpflichtet sich, die erforderliche Anzahl an Einzelzimmer mit Dusche, WC und Frühstück zu buchen. Der Veranstalter versorgt das Team der Firma K5 Event & Sander-Stunt während der Veranstaltung mit Catering und alkoholfreien Getränken oder zahlt pro Tag und Person 25,– € Cateringpauschale.

 

4. Musik- und GEMA-Gebühren
Bei Musikveranstaltungen kommt der Veranstalter für die entsprechenden GEMA-Gebühren auf.

 

5. Gagengeheimnis
Der Vertragspartner der Firma K5 Event & Sander-Stunt verpflichtet sich ausdrücklich, keinem Dritten Auskunft über die vereinbarte Vertragssumme zu geben. Bei Zuwiderhandlungen zahlt der Vertragspartner an die Firma K5 Event & Sander-Stunt eine Konventionalstrafe in dreifacher Höhe der Vertragssumme. Der Nachweis eines geringeren Schadens bleibt dem Vertragspartner hierbei unbenommen.

6. Wechsel des Vertragspartners
Ein Wechsel des Vertragspartners, auch in Folge von Neuverpachtung, Verkauf, Tod und anderen Ereignissen, lösen den Vertrag mit der Firma K5 Event & Sander-Stunt nicht auf. Der neue Vertragspartner übernimmt den bestehenden Vertrag vollständig und haftet für dessen Erfüllung.

 

7. Höhere Gewalt
Betriebliches und persönliches Risiko für die Abwicklung der Veranstaltung trägt der Veranstalter. Grundsätzlich wird bei Regen trotzdem gearbeitet. Bei schuldhafter Vertragsverletzung durch den Vertragspartner beziehungsweise dessen Mitarbeiter ist die Firma K5 Event & Sander-Stunt nicht verpflichtet, die Veranstaltung durchzuführen. Bei anderen Ereignissen, die in Folge höherer Gewalt (Unfall, Unwetter, Stürme mit einer Windgeschwindigkeit von mehr als 5m / sec, etc.) die Nichterfüllung des Vertrages zur Folge haben, werden 80 % der Auftragssumme zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer fällig. Dem Vertragspartner bleibt der Nachweis eines geringeren Schadens unbenommen.

 

8. Haftung
Die Firma K5 Event & Sander-Stunt haftet grundsätzlich nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Insbesondere für herstellungsbedingte Materialfehler, sowie extreme äußere Einflüsse haftet die Firma K5 Event & Sander-Stunt nicht. Für Schäden oder Ausfälle, bedingt durch die Nichtbeachtung von Anweisungen des Personals der Firma K5 Event & Sander-Stunt, haftet der Vertragspartner.

9. Nebenabsprachen
Nebenabsprachen oder Änderungen des Vertrages bedürfen immer der Schriftform.

 

10. Gerichtsstand
Maßgebend für jeden Rechtsstreit in Deutschland und im Ausland ist – auch bei Übersetzung des Vertrages in eine andere Sprache – der deutsche Text und als Ergänzung die Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB). Für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag mit der Firma K5 Event & Sander-Stunt wird als Gerichtsstand der Firmensitz Homburg-Saar vereinbart.

 

11. Schlussbestimmungen
Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden oder sollten sich in diesen Bedingungen Lücken herausstellen, so sollen hiervon die übrigen Bestimmungen und die Gültigkeit des Vertrages nicht berührt werden. Anstelle der unwirksamen Bestimmungen oder zur Ausfüllung der Lücke soll eine gesetzliche Regelung gelten, die dem am nächsten kommt, was nach Sinn und Zweck dieser Bedingungen gewollt wäre.